Förderzentrum „Sprache“

In Sprachheilkassen der Jahrgangsstufe 1-4 werden Kinder mit dem  sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Sprache“ unterrichtet.

Wir bieten Unterricht in Sprachheilklassen im Haus und in einer Filialklasse in der Hausotter‑Grundschule an und haben ein breit aufgestelltes Beratungs- und Unterstützungsangebot in der vorschulischen und schulischen Sprach­förderung.

Die Sprachheilklassen bieten Kindern, die wegen einer erheblichen Sprachbehinderung ihre Fähigkeiten und Anlagen in der Schule nicht angemessen entwickeln können, besondere Fördermöglichkeiten. Ziel dieses speziellen Förderangebotes ist es, dass Kinder ihre sprachlichen Fähigkeiten nach 2 bis 4 Schuljahren soweit verbessert haben, dass sie am Unterricht der Grundschule erfolgreich teilnehmen können.

Dieses Angebot richtet sich vorrangig an Kinder mit sprachlichen Entwicklungsauffälligkeiten. Grundlage ist der festgestellte sonderpäda­gogische Förderbedarf „Sprache“.

Der Unterricht erfolgt in Kleingruppen nach den Rahmenrichtlinien der allgemeinen Berliner Schule und die Schülerinnen und Schüler erhalten ein Zeugnis der Grundschule.

Der Unterricht in der Sprachheilklasse erfolgt nach dem Prinzip des Lernens mit allen Sinnen als Grundlage für das Erlernen der Kulturtechniken. Er umfasst eine individuelle basale Förderung mit einem Training z. B. der auditiven und visuellen Wahrnehmung, der Sprachbewusstheit und Merkfähigkeit. Einen ganz besonderen Stellenwert nimmt dabei immer die Förderung der sprachlichen Fähigkeiten sowohl in Laut- als auch Schrift­sprache ein.

Als didaktisches Element ist in den Lerngruppen der so genannte therapie­immanente Unterricht etabliert. Dieser Unterricht bemüht sich darum, die individuellen Therapiestände der einzelnen Schülerinnen und Schüler zu integrieren und unterrichtlich einzuplanen.

Über den therapieimmanenten Unterricht hinaus werden die Schülerinnen und Schüler in Sprachtherapiestunden wöchentlich auf Grundlage der individuellen Förderpläne durch einen ausgebildeten Sprachheilpädagogen gefördert.