Lauterbach-Grundschule

Die Lauterbach-Grundschule ist zuständig für Kinder aus dem nördlichen Teil des Märkischen Viertels.

Bei uns werden die Kinder der Schulanfangsphase in jahrgangshomogenen Gruppen unterrichtet. In diesem Schuljahr haben wir fünf erste Klassen und vier zweite Klassen. In der Regel wechseln die KInder  nach zwei Jahren in die 3. Klasse. Je nach individuellen Voraussetzungen ist ein Wechsel aber auch schon nach einem oder nach drei Jahren möglich.

Unser Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern gute Bildungsmöglichkeiten zu eröffnen.  Deshalb fördern und fordern wir Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Ansätzen:

  • In allen Klassen ist eine Stunde in der Woche ist für das soziale Lernen vorgesehen.
  • Die Klassenräume sind alle mit interaktiven Smartboards und Computerarbeitsplätzen für die Schülerinnen und Schüler ausgestattet, dadurch wird die Integration der neuen Medien in den Unterricht ermöglicht.
  • Wir sind musikalische Grundschule und bieten interessierten Kindern im Rahmen verschiedener AGs die Möglichkeit ein Instrument zu erlernen, zu tanzen oder  im Musiktheater mitzuspielen.
  • Für die Kinder der Klassen 5 und 6 bieten wir im Rahmen des WUV- Unterrichtes (Wahlunter­richt verpflichtend) die Möglichkeit in unseren Werkstätten zu arbeiten (Holz, Metall, Küche, Töpfern, Comuter..) In diesem Schuljahr findet dieses Angebot klassenbezogen im Wechsel statt.
  • Den sichereren Umgang mit der deutschen Sprache lernen die jüngeren Kinder bei uns in kleinen Gruppen im „Sprachclub“.
  • Die älteren  Kinder (Klasse 3-6) erhalten bei Bedarf DAZ-Förderunterricht.
  • Die klassenübergreifende Förderung in Förderbändern können wir aufgrund der Corona-Einschränkungen im laufenden Schuljahr leider nicht anbieten.
  • Die individuelle Förderung findet klassenbezogen z.T. unterstützt durch Doppelsteckungen der Pädagoginnen/gen statt.
  • Für Kinder mit besonderen Förderbedarfen haben wir unterschiedliche temporäre Lerngruppen eingerichtet. Zu bestimmten festgelegten Zeiten besuchen die Kinder ihre Lerngruppen, in der übrigen Zeit werden sie weiterhin in ihren Stammklassen beschult.
  • Auch die Kinder der Willkommensklasse werden (nach einiger Zeit) Stamm­klassen zugeordnet.