Musikalische Grundschule

Am 1.10. 10 Uhr 10 feierte die Lauterbach-Grundschule „10 Jahre Musikalische Grundschule“

 

An diesem Tag und genau um diese Uhrzeit versammelten sich in ganz Deutschland 30.000 Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, um das Lied: „Musik den ganzen Tag“ aufzuführen. Auch unsere Schule war mit ca. 300 Schülern mit von der Partie. Von SAPH bis Klasse 6 trafen wir uns in der Pausenhalle und los gings: Es war ein gewaltiger Chor, begleitet von Herrn Drews am Schlagzeug und Frau Rothe am Keyboard.

Geprobt dafür hatten wir natürlich auch, tagelang erst jede Klasse für sich und dann alle zusammen.

Dank an alle Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen, die durch ihren Einsatz diese tolle Aufführung ermöglichten!

Katharina Rothe, Koordinatorin der Musikalischen Grundschule

Musikalische GS klein

Musikalische Grundschule

 

 

„Geisterstunde auf Schloss Eulenstein“

                     von Peter Schindler

 

 Aufführungen des Grusicals der Klasse 5d und des  Schulchores im Juni 2018 

                                      

 

Eigentlich wollen die Schlossgeister nach ihrer jährlichen Geisterstunde ganz entspannt den 1000. Geburtstag des Flaschengeists feiern. Doch es kommt alles ganz anders: Der alte Quertreiber Fritz Rabatz von Ach und Krach muss mal wieder einen Riesenstress veranstalten und will die Krachmaschine der kleinen Hexe klauen. Das aber lassen sich die anderen Geister natürlich nicht gefallen und die kleine Hexe zaubert ihm zur Strafe heiße Fußsohlen!

Zum Schluss kommt es dann aber doch zum Happy End und alle einigen sich auf einen Kompromiss…

So waren sie eigentlich eher lustig als gruselig: Die Aufführungen des Grusicals „Geisterstunde auf Schloss Eulenstein“ der Klasse 5d und des Schulchores unter der Leitung von Jörg Gretzbach und Katharina Rothe.

Die Lieder hatten alle Schüler schon ganz gut drauf und auch den Text musste jeder Schauspieler schon vor der Probenwoche im Juni gelernt haben. Aber erst dann wurde alles zusammengesetzt und nicht nur die mitwirkenden Schüler, sondern auch die vielen kleinen und großen Zuschauer hatten einen Riesenspaß!

 

Katharina Rothe, Koordinatorin der Musikalischen Grundschule

Die Kinderopern-AG im Fontanehaus

 

Orpheus und Euridike waren das Hauptthema für die Aufführung der Kinderopern-AG am Sonntag, den 26.05.19 im Fontanehaus. Ausgewählte Kinder aus den dritten Klassen unserer Schule zeigten hier auf sehr ansprechende Art und Weise, was sie im letzten Schuljahr in Tanz, Bewegung, Theater, Schauspiel und Gesang gelernt hatten.

Mit erstaunlicher Bühnenpräsenz begeisterte besonders Gosia mit ihrer klaren, kräftigen Sprechstimme, sowie Joyclin mit Gesangs-Reminiszenzen an die „Königin der Nacht“. Emilia und Lena sangen a capella „Girls, Girls, Girls“ und tanzten dazu eindrucksvoll synchron.

Es war eine harte und erfolgreiche Arbeit von T.  Meyer (Theaterpädagogin am Kinderopernhaus Berlin)! Sehr einfühlsam unterstützt wurde sie dabei von Denise Ristau, die zur Zeit Praktikantin im Hort ist.

Aufführung des Musicals „Der gestiefelte Kater“ der Klasse 5e und des Schulchores

 

 Oh, wie ist das Leben gemein: Der alte Müller ist gestorben und der jüngste Sohn erbt nur diesen dämlichen Kater! Was soll man mit dem denn? Eigentlich könnte man ihn gleich in die Schlucht werfen!

Allerdings handelt es sich um einen „Wunderkater“, der ganz erstaunliche Dinge zustande bringt, die sich der Jüngste niemals hätte träumen lassen: Der Kater schafft es durch raffinierte Tricks, dass sein Besitzer erst zum Graf aufsteigt und dann auch noch erfolgreich um die Hand der Prinzessin anhält!

Das Musical von Uli Führe nach den Gebrüdern Grimm musste noch zweimal extra aufgeführt werden, so groß war das Interesse der Mitschüler, Kollegen und Eltern.

Die Lieder waren schon ganz gut gelernt, aber die eigentliche Probenarbeit fand in der Projektwoche der Klasse 5e und des Schulchores im Mai 2019 statt, unter der Leitung von Heike Mollenhauer und Katharina Rothe. Untermalt wurden einige Szenen durch Flötenmusik von Schülern aus der Flöten-AG. Besonders viel Freude machte es, dass manche Szene gemeinsam mit den Kindern entwickelt, bzw. auch mal verändert wurde. Die Vorschläge der Schüler waren für die MitschülerInnen und Lehrerinnen enorm inspirierend!

Wir freuen uns schon auf die Einschulungsfeier im August, wenn das Musical für die Lernanfänger und deren Eltern noch einmal aufgeführt werden wird.

 

Werkstattkonzert der Musik-AGs

 

Am Freitag, den 07.06.19 in der 5. Schulstunde konnten einige Schülerinnen und Schüler aus den Musik-AGs zeigen, was sie im letzten Schulhalbjahr gelernt hatten. Mit dabei waren die Glockenspieler aus der 4f ebenso wie Flötisten von den Anfängern bis zu den Fortgeschrittenen. Alle musizierten zusammen mehrstimmig oder im Kanon.

Aus der Keyboard-AG wurde vom leichten Walzer bis hin zu Bearbeitungen klassischer Musikstücke von Mozart und Beethoven viel Bekanntes vorgetragen.

Die Trommel-AG unter der Leitung von Michael Drews begeisterte mit afrikanischen Rhythmen so sehr, dass schließlich die ganze Halle bebte.

Die Hip-Hopper, die Nicole Franz leitet, zeigten sich mit ihrer ansteckenden Fröhlichkeit und ihren akrobatischen Übungen in Hochform. Aber auch das Publikum war gefragt, denn zu Beginn sangen alle zusammen mit viel Spaß das Lied: „Kunterbunt“.

 

Katharina Rothe, Koordinatorin der Musikalischen Grundschule

  

Das Musical „Der Weihnachtsgast“

 

Kennen Sie das? Kurz vor Weihnachten streiten sich die Familienmitglieder, weil alle nervös sind: Es soll schließlich ein perfektes Fest werden! Genauso ist es auch in der Familie von Yvonne und Dominik. Und so singt der Chor: „Keiner nimmt Rücksicht, keiner gibt Acht, jeder denkt doch nur an sich…“

Aber was kann man machen, damit es wieder Frieden gibt? Da kommt als Friedensstifter der Weihnachtsgast ins Spiel: Er versetzt Vater, Mutter, Dominik und Yvonne in einen Traum. Mit seiner Hilfe bekommen alle von den anderen die liebevollen Geschenke und Briefe, die sie sich eigentlich wünschen und eigentlich schenken möchten!

Die intensive Probenarbeit hat sich gelohnt: Die Schauspielerinnen und Schauspieler aus der 6d stellten die Problematik und anschließende Versöhnung grandios dar. Zusammen mit der Singen-für`s-Musical-AG und Kindern aus den Flötengruppen begeisterten sie in der vorletzten Woche vor den Weihnachtsferien im Spiegelsaal. Die Leitung hatten Ulrike Gronau und Katharina Rothe. 

 

Das Weihnachtssingen am 19.12.19

 

Was haben Hip Hop und „Feliz Navidad“ gemeinsam? Beides waren die Publikumsrenner bei unserem Weihnachtssingen in diesem Jahr, bei dem auch Schülerinnen und Schüler aus den Musik-AGs mitspielten. Die Hip Hopper traten gleich mit 35 Kindern in zwei Altersgruppen mit den Tänzen „Große Pause“ und „Ein besonderer Mensch“ auf. Angeleitet wurden sie von Christiane Berger. Unter der Leitung von Michael Drews und Katharina Rothe gaben Schülerinnen und Schüler aus den Trommel,- Flöten – und Keyboardgruppen mitreißende Kostproben ihres Könnens. Darüber hinaus bereicherte Christian Kaiser durch seine Saxophonimprovisationen die Begleitung der Lieder entscheidend.

Katharina Rothe, Koordinatorin der Musikalischen Grundschule